(Fortsetzung)

Die Veranstalter:

Ingrid Klerk, 1943 in Den Haag geboren, lebte und arbeitete lange in der Türkei und ist mit Sprache und lokalen Sitten und Gebräuchen vertraut. Tiefgehend studierte sie die kulturhistorischen Hintergründe vieler Völker, die in diesem Land ihre Spuren hinterlassen haben. Sie wurde durch das türkische Ministerium für Tourismus als Touristenführerin ausgebildet, studierte Turkologie und war 18 Jahre als Dozentin an der Volks-Hochschule Den Haag tätig. Sie arbeitet als beeidigte Dolmetscherin.
Seit 1995 gestaltet, organisiert und leitet sie Thema-Reisen in die Türkei.
Ihr Buch “Turkse Mythologie” wurde 2003 bei Sigma Press veröffentlicht.

Christiane Moreno und Ingrid Klerk kennen sich seit ihrer gemeinsamen Schulzeit.

Christiane Moreno, 1943 in Arnhem geboren, machte ihre Ausbildungen als Sprecherin und Schauspielerin in der Schweiz und in Deutschland und gründete die Wortwerkstatt Basel (1988 - 2000) mit Lyrik- und Literaturtheater. Sie entwirft und leitet interdisziplinäre Sprech- und Theaterprojekte, experimentiert mit Sprechchören und arbeitet u.a. mit Kindern, Lehrern, Menschen mit Behinderungen und Strafgefangenen. Ihre Aufführungstätigkeit führt sie außer in die Schweiz auch nach Deutschland, Holland und Ecuador.

Auf bestimmten Reisen regt sie zum kommunizieren mit Landschaften und historischen Orten an und zum Versuch, Erlauschtes und zu Erlebtes mit verschiedensten Mitteln spielerisch zu beantworten. Dazu gehört auch das Lesen und inszenieren klassischer und zeitgenössischer Dichtung in antiken Theatern und Plätzen.

Anibal Moreno, 1938 in Ibarra, Ecuador, geboren, siedelte nach einem zweijährigen Architekturstudium in Ecuador 1962 nach Deutschland über um Elektrotechnik zu studieren. Er kam 1973 in die Schweiz und war sieben Jahre als Bühnentechniker und Requisiteur an einer Bühne (Goetheanum, Dornach) tätig. Nach einer pädagogischen Ausbildung arbeitete er in leitender Funktion mit Menschen mit geistiger Behinderung. Aus- und Weiterbildung in Biographie- und Konfliktberatung und Mediation. Als Leiter einer Fachstelle für Förderung und Kultur einer großen Behindertenorganisation organisierte und veranstaltete er Ausstellungen und Theateraufführungen.

Anibal hat eine Praxis für Biographie- und Konfliktberatung und Mediation.
Er organisiert Ferienreisen mit Behinderten und die MUNDus-reisen.